06221 - 998 577 6 info@alltom.de

Der Philosophenweg in Heidelberg

Der Philosophenweg in Heidelberg: Ein Genuss von Natur und Stadt

Wenn Sie Heidelberg besuchen, gehört ein Spaziergang über den etwa drei Kilometer langen Wanderweg am Sonnenhang des Heidelbergs zu den Aktivitäten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Der Philosophenweg in Heidelberg bietet dem Spaziergänger eine der schönsten Ansichten der Stadt, die sich auf dem gegenüberliegenden Ufer des Neckars in voller Pracht erstreckt. Bei klarem Wetter bietet der Philosophenweg in Heidelberg einen Blick bis hinüber zu den Rheinebenen und dem Pfälzer Wald. Der gute ausgebaute Spazierweg ist für den Autoverkehr gesperrt, so dass Sie sich auf ein geruhsames Erlebnis freuen dürfen.

Die Natur am Philosophenweg

Die Naturlandschaft am Philosophenweg bietet dem Besucher ebenfalls ein einzigartiger Erlebnis. Es herrschen spezielle klimatische Bedingungen vor, die dieses kleine Gebiet zu einem der wärmsten Deutschlands machen. Exotische Pflanzen wie spanischer Ginster, Zitrone, Granatapfel und Bambus entfalten entlang des Weges ihren Liebreiz und tragen gemeinsam mit dem milden Klima zu einem entspannenden Ambiente bei, das eine Wohltat für die Sinne ist. Auf dem Weg haben Sie die Gelegenheit, die Kombination der drei einmaligen Attraktionen Heidelbergs mit Muße zu genießen: die Altstadt, der Fluss und die umgebenden Berge.

Verlauf des Weges

Der Philosophenweg in Heidelberg kann am besten über den Schlangenweg erreicht werden, der in Zick-Zack Linien den Berg geraufführt. Dieser beginnt im Stadtteil Neuenberg, gegenüber der alten Brücke. Der Aufstieg verläuft zum Teil über Treppen und ist recht steil. Hat man den Philosophenweg jedoch erreicht, so macht die atemberaubende Aussicht die Anstrengung mehr als wett. Der Weg ist von kleinen Parkanlagen gesäumt, in denen Sie auf Bänken inmitten der blühenden Pflanzen ausruhen können. Bis in den September hinein können Sie sich in dem sanften Mikroklima an den exotischen Blüten erfreuen. Eine besondere Attraktion des Weges ist das Philosophengärtchen, in dem eine Büste von Eichendorff steht. Der Dichter lebte und studierte einige Zeit in der Stadt. Im Sockel befindet sich eine Gravur mit einem Gedicht des berühmten Romantikers. Ein wenig weiter treffen Sie auf das Physikalische Institut der Heidelberger Universität, das dort auf Grund der erschütterungsfreien Lage errichtet wurde. Auch das Institut für Theoretische Physik in und die Fakultätsbibliothek liegen unmittelbar am Philosophenweg. Am östlichen Ende des Weges finden Sie die Hölderlinanlage mit dem Hölderlin Stein, der an die Heidelberg Ode dieses Dichters erinnert. Von dort aus können Sie zum Heidelberg weiter wandern.

Der Philosophenweg in Heidelberg: Namensgebung

Heidelberg ist bereits seit dem 14. Jahrhundert Universitätsstadt und die Studenten haben im Leben der Stadt stets eine große Rolle gespielt. Es ist anzunehmen, dass der Weg seinen Namen von den Studenten erhielt, die dort schon seit Jahrhunderten Erholung suchen. Früher begannen alle Studenten ihre Laufbahn mit einem Studium der Philosophie und wurden daher auch gerne als Philosophen bezeichnet. Somit gaben Sie dem Weg seinen Namen.
Die besondere Ruhe und die herrliche Aussicht über Stadt, das Schloss und die umgebende Landschaft laden zu Besinnlichkeit ein und wecken tiefe Gedanken bei dem Betrachter, der den Weg in Ruhe zu genießen weiß. Auch aus diesem Grund wird der Philosophenweg in Heidelberg in jeder Beziehung seinem Namen gerecht.

So finden sie zu uns, ihre Ansprechpartner in FliesenTrockenbau & Sanierung in Heidelberg:

Weiter zur Heidelberger Universität

Bilder urheberrechtlich geschützt